Call Us

Tel (USA): 1-(727)230-0563
Costa Rica: (506) 2257-0441

Follow Us On

Warum Spanisch lernen in Costa Rica?

7 Gründe für einen Sprachkurs in Costa Rica

1. Natur

Auf der Landbrücke zwischen Nord-, und Südamerika gelegen, haben sich hier viele Arten vermischt: Etwa 4% der weltweiten Tier- und Plflanzenarten kommen hier auf 0,03% der Erdoberfläche vor. Auf kleinstem Raum sind hier die verschiedensten Naturräume zu finden.

Regen- und Trockenwälder, Gebirgsketten vulkanischen Ursprungs, trockenes Grasland im Norden des Landes und natürlich die Küstengebiete des Pazifiks und der Karibik.

2. Abenteuer

Costa Rica weiß, was es an seinen Touristen hat und verwöhnt diese dementsprechend. Die vielen Naturschutzgebiete werden von unzähligen Wanderwegen durchzogen, es werden Touren zum Beobachten von Schildkröten, Vögeln und Delfinen angeboten und das Angebot an Sportmöglichkeiten ist fast unerschöpflich. Vom Wandern über Tauchen und Surfen bis zu Rafting und Canopy gibt es unglaublich viele Möglichkeiten.

3. Sicherheit

Der Bananen- und Kaffeexport hat dem Land Wohlstand gebracht. Durch die Abschaffung der Armee 1949 wurden ausserdem Gelder frei, mit denen das hervorragende Bildungs-, und Gesundheitssystem finanziert werden kann. Anders als viele andere lateinamerikanischen Länder hatte Costa Rica nie unter Militärjunta oder Bürgerkrieg zu leiden.

4. Wetter

Gerade im Zentraltal, in dem unsere Sprachschule liegt, ist die durchschnittliche Tagestemperatur von 27°C sehr angenehm. Während der Sommermonate von Dezember bis April regnet es nicht, was mehr Touristen anlockt und die Preise etwas steigen läßt. Doch wer den nach nachmittäglichen Regen nicht scheut, wird auch während der Regenzeit von Mai bis November voll auf seine Kosten kommen.

5. Sprache

Das Spanisch in Costa Rica hat zwei wichtige Vorteile für Lernende:

1) Die Costarikaner sprechen praktisch akzentfrei Spanisch und verwenden relative wenig Slangwörter.

2) Das Sprechtempo in Costa Rica ist nicht gar so schnell wie in vielen anderen lateinamerikanischen Ländern.

Falls man mit seinem Spanisch nicht weiterkommt und die Sprachbariere einfach zu groß ist, kann man sich auch mit Englisch helfen. Die meisten Costarikaner sprechen Englisch. Man sollte sich allerdings merken, dass sich die Einheimischen immer freuen, wenn ein Besucher versucht, sich ein bisschen anzupassen und Spanisch zu sprechen.

6. Preise

Aufgrund des starken Euros ist Lateinamerika im Moment so billig wie nie, da der colón vom US Dollar abhängig ist. Einheimische Waren kann man zu günstigen Preise erstehen, Importwaren wie Kleidung, Parfüm, einige Lebensmittel sind allerdings teuer.

Währungsrechner

7. Wirbelstürme

Costa Rica ist nicht von Wirbelstürmen betroffen. Die meisten Hurricanes ziehen über die tropischen Gewässer und Inseln der Karibik hinweg und steuern dann in einem Bogen auf den Golf von Mexico, Florida oder die Südostkuste der USA zu.